zur StartseiteZugang für Abonnenten
Startseite
Titelcover der aktuelle Ausgabe 5/2018 - klicken Sie für eine größere Ansicht

Der Aufbau der Zeitschrift


finden Sie hier


Concilium stellt sich vor

Geschichte und Selbstverständnis


Präsidium, Herausgeber/innen und Wissenschaftliches Komitee


sind hier einzusehen.


Unsere Autoren


finden Sie hier.


werden hier gelistet.

Unsere aktuelle Ausgabe 5/2018 zum Thema
»Ökologie und Theologie der Natur«
mit folgenden Beiträgen:
Zu diesem Heft
Linda Hogan / João J. Vila-Chã / Agbonkhianmeghe Orobator
Wir Menschen und der Aufruf, unser gemeinsames Haus zu beschützen

Wie wir unser gemeinsames Haus bewohnen sollen, ist eine theologische und ethische Frage von tiefer Bedeutung und großer Dringlichkeit. Sie betrifft Einzelne und Gemeinschaften überall auf der Welt auf unterschiedliche Weise, bringt Ungleichheiten und Verletzbarkeiten zutage, die mit jedem Jahrzehnt, das verstreicht, krasser werden. Die Enzyklika Laudato Si’ hat dem ökologischen Engagement der Kirche und der Theologie der Natur ein neues Zielbewusstsein verliehen, indem sie die ethische Frage, wie wir die Erde bewohnen sollen, zu einer Sache der sozialen Gerechtigkeit, der ganzheitlichen Humanökologie und der intergenerationellen Solidarität erklärt. Diese Ausgabe von CONCILIUM schöpft aus der tiefen und vielfältigen christlichen Tradition der Achtung vor der Natur und der Fürsorge für die Erde, wenn sie über die Theologie der Natur nachdenkt und sich mit den neuartigen und komplexen Umweltproblemen befasst, vor denen die Menschheit steht.
Lesen Sie mehr...   
Leseprobe 1
Dianne Bergant
Imago Dei: Bild oder Gott?

Die »Bibel [gibt] keinen Anlass … für einen despotischen Anthropozentrismus, der sich nicht um die anderen Geschöpfe kümmert«. An diesem Punkt lässt die jüngst veröffentlichte päpstliche Enzyklika, in der es um die Verwobenheit mit, die gegenseitige Abhängigkeit von oder die Verantwortung für die Schätze der Natur geht, weder hier noch an anderer Stelle irgendeinen Zweifel. Es geht dem Papst nicht eigentlich um den Anthropozentrismus, denn es ist unausweichlich, dass Menschen aus menschlicher Sicht wahrnehmen oder urteilen. Er kritisiert eine Perspektive, die »despotisch«, »fehlgeleitet« oder »maßlos« ist.
Lesen Sie mehr...   
Leseprobe 2
Leonardo Boff / Mark Hathaway
Ökologie und die Theologie der Natur

Lesen Sie diesen vollständigen, ungekürzten BeitragI. Sich der Weisheit öffnen, die Erde erneuern: eine Theologie der Natur

Die Menschheit steht an einem Scheideweg. Entweder gehen wir weiter auf dem Weg der zunehmenden Ausbeutung, Ungleichheit und Zerstörung – wodurch wir sowohl die menschliche Zivilisation als auch das gesamte Netz des Lebens, von dem wir abhängen, gefährden – oder wir entscheiden uns, wie die Erd-Charta1 uns nahelegt, für »eine globale Partnerschaft, um für die Erde und füreinander zu sorgen«
Lesen Sie mehr...   
Leseprobe 3
Luiz Carlos Susin
Franziskus von Assisi – Sine proprium und Bruder der Geschöpfe

Dem Mediävisten Jacques Le Goff zufolge spielte Franziskus von Assisi eine besondere Rolle beim Übergang vom 12. zum 13. Jahrhundert, da er »die christliche Spiritualität um eine neue Verbundenheit mit allem Lebendigen bereicherte, weshalb er auch als Begründer eines neuen Naturgefühls im Mittelalter gilt, das sich in der Religion, in der Literatur und in der Malerei niederschlug«.
Lesen Sie mehr...   

Unsere Abos
Sie haben die Wahl ...

weitere Infos zu unseren Abonnements


Professor dr. Hildegard Warnink, dean of the Faculty of Canon Law, and professor dr. Felix Wilfred, president of the Board of Directors of Concilium, have the honour to invite you for the presentation of the volume

Canon Law at the
Crossroads Concilium
International Journal of Theology


Canon Law at the Crossroads


Newsletter


Unser Newsletter informiert Sie über die Inhalte der neuesten Ausgabe.


Jahresverzeichnis 2017


Aktuelles Jahresverzeichnis


Jahresverzeichnis 2017
als PDF PDF.



Unsere neue Dienstleistung für Verlage, die Ihr Abogeschäft in gute Hände geben wollen.


aboservice

mehr
Informationen


Concilium
Telefon: +49 (0) 711 44 06-140 · Fax: +49 (0) 711 44 06-138
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Kontakt | Sitemap | AGB | Widerruf | Datenschutz | Impressum